Ein Zug donnert über meinen Schatten.

  Startseite
  Archiv
  Wort.
  Dialogus
  Der obszöne Brief
  tagebuch des matthias n.
  Ihr habt mein Leben gefickt ihr Assis.
  Wildes Mädchen, schüttel dein Haar für mich.
  Mein selbst im PC
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   orangensaftdealer numero uno
   wooow.
   <3
   Nettes Dreadhead-Forum.
   Wob-rock, alta!



Er hat es überlebt.

http://myblog.de/a.b.c.puke

Gratis bloggen bei
myblog.de





Memo an mich selbst

mensch, mensch, mensch .. ihr enttäuscht mich ja! nicht mehr als 3(!!) besucher haben gestern auf meine seite gefunden und ich nehme starka an, dass ich das sogar selbst war. traurig leute! lOIte.

 

na ja, aber nun zu den schönen dingen im leben: ich werde heute trinken,rauche und spass haben

 Yehaaaa! so meine freunde der nacht, ich werde nun etwas specieliges auf meine homepage machen!

 

tschö

1.12.06 18:16


WOOOOOHOOOOO!!!

wasn abend!

 

gestern war einer der tollsten tage des monats (hahaaaa, witzig, weil gestern der erste 12. war ). denn wir waren betrunken und dicht. mehr braucht man eigentlich schon gar nicht mehr erwähnen, aaaaber der burner kommt ja noch: wir haben im bus geraucht. und wurden nicht mal erwischt - haha! und dann haben wir noch sooooo viel spassiges zeug erlebt, dass man es gar nicht auf diesen wertlosen blog schreiben sollte und ich es auch nicht machen werde, weil mir das alles zu lang dauert und ich mich auch nicht mehr an alle details erinnnern kann. vielleicht wird der tag durch den diesigen(2.12.) noch geschlagen, denn die tolle judith feiert ihren 18.!!!! aber ich muss auch noch mal zu den weniger schönen dingen kommen, ich muss es halt. und zwarmöchte ich, dass mehr lkeute meinen blog zu gesicht bekommen! es kann doch nicht wahr sein, dass gestern nicht ein mensch auf diesem schönen fleckchen ein wenig zeit dagelassen hat! unmöglich. tschö.

2.12.06 16:03


<3

 HitsBesucher
2.12.064215

 

 

danke man!

4.12.06 15:58


Loituma ist Frieden

so, ich möchte un wieder einen beitrag schreiben, weil ich das schon lange nicht mehr gemacht habe. es ist einfach etwas komisch, seine gedanken in form von wirren zusammensetzungen unbekannter schriftzeichen niederzuschreiben. aber loituma unterstützt mich - wie schon so oft.

 

also, heute ist eine kleine, aber feine, drogenparty bei mir. wasn spass! wir werden uns die birne zu qualmen und dazu bier trinken, bis wirnicht mehr gehen und sprechen können! JUHUU! i love paparika.

9.12.06 17:48


Kann ich nicht mehr lieben?!

wie schön es war. wie schön es war. nun ist es vorbei. die babyliebe zu meinen dreads <3 ist verschwunden. am samstag. ich dachte es wären tiere. eklige filzige teire, die aus meinem kopf wachsen, wie ungetümer. aber als der trip vorbei war, war ich stolz. stolz darauf, dass ich sone kleinen würmer habe.

 

wooooh, ur philosophisch

 

12.12.06 15:57


zufrieden oder unzufrieden?

~hier steht etwas einleitendes~

ich bin unzufrieden. vielleicht liegt es am winter, aber ich weiß es nicht. ich vermute eher, dass mich die ganze situation, das leben, langweilt. es ist wieder alles das gleiche. das gleiche schema. aufstehn, stress haben, schule, nach hasue kommen, freunde treffen , nicht, dass das nicht schön wär, aber na ja, nach hasue kommen, lesen, schlafen. ich mag meine freunde. aber ich hätte gerne mehr abwechslung. so was, wie ein neunes kapitel. deshalb, mein gut ausgetüftelten plan: ich werde mich am freitag mit der marie treffen. ich wollte mich schon seit monaten mit marie treffen, weil wir das einmal am allersee so abgemacht haben. es war toll am allersee. àufjedenfall möchte ich mit ihr met trinken. eigentlich wollten wir wein trinekn, aber ich habe festgestellt, dass met leckerer ist als wein. ich glaube, dass macht mich glücklich. oder ich mach etwas mit ganz anderen leuten, um zu merken, dass meine freunde toll sind. ich weiß natürlich, dass sie toll sind, aber jeder mensch braucht bestätigung! also, wünscht mir glück und gute nacht.

 

ave cesar!

13.12.06 21:09


yeah!

es war einmal ein kleines mädchen. ..

sie sprang von einer klippe. die klippe reichte ins unendliche und so fiel die kleine, nennen wir sie nina, ihr leben lang. da sie nicht alleine sprang, fielen sie zu hunderten. irgendwann zogen sie ihre kleider aus und schnitten sich die haare. das braucht man nicht zum fliegen. sie waren frei.

17.12.06 21:40


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung